Vortrag Franz Renggli + Podiumsgespräch Sonntag 20. Dezember 2020

Vortrag Franz Renggli
»Auf der Suche nach dem verlorenen Glück«
20.Dezember 2020 von 14:00 bis 15:00 Uhr Einlass: 13:30 Uhr
Pause
15:00 bis 15:30 Uhr

Im Anschluß Podiumsdiskussion
15:30 bis 17:00 Uhr
Mit Franz Renggli, Birgit Assel und Dr Daniele Ganser
Moderation Sarah Stern

Friedvolle Elternschaft – was junge Menschen,Mütter und Väter wirklich brauchen.

Vortragsort: Star Event Center, Alter Flughafen 11 A, 30179 Hannover
Wann:  20.Dezember  2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr Einlass: 13:30 Uhr

Nachmittagskasse am 20. Dezember 2020 ab 13:00 Uhr

25,00 €
inkl. % MwSt. | zzgl. Versandkosten

Vortrag von Franz Renggli„
"Der ganz normale Irrsinn – die Natur- und Kulturgeschichte der Mutter-Kind-Beziehung“In ursprünglichen Kulturen trägt eine Mutter das Baby tagsüber an ihrem Körper. Nachts schläft es bei ihr. AlleHochkulturen trennen Mütter und ihre Kinder nach der Geburt. Je höher die Kultur, desto radikaler wird dieTrennung vollzogen. Diese willkürliche Trennung ist Irrsinn und macht ganze Gesellschaften krank. Was könnenwir tun, damit wir als Einzelne und als Gesellschaft gesunden können?

Podiumsgespräch im Anschluss:
Friedvolle Elternschaft – was junge Menschen,Mütter und Väter wirklich brauchen.
Mit Franz Renggli, Birgit Assel, Dr. Daniele Ganser

Moderation: Sahra  Stern

Franz Renggli hat ursprünglich Zoologie studiert. Er ist seit 1970 Psychoanalytiker undKörpertherapeut in eigener Praxis mit dem Spezialgebiet: Schwangerschaft und pränatale Psychologie. Sein neuestes Buch erscheint im Mai 2020 mit dem Titel „Verlassenheit und Angst – Näheund Geborgenheit: Eine Natur- und Kulturgeschichte der Mutter-Kind-Beziehung (Neue Wege fürEltern und Kind)“.„Die Anpassung an den Lebensstil unserer modernen Zivilisation hat eine extrem kranke Gesellschaftmit einer hohen Neigung zur Panik, Depression und Krankheit hervorgebracht. In uns allen ist einmachtvoller Kern an Einsamkeit, Isolation und Verlassenheit grundgeprägt. Kriege führen ist eineMöglichkeit, um diese ursprüngliche Einsamkeit und Verlassenheit nicht zu fühlen“.

Dr. Daniele Ganser ist Historiker und Friedensforscher. Seine Bücher sind Bestsellerund sein neuestes Buch „Imperium USA – Die skrupellose Weltmacht“ erscheint im April 2020.Seine Betätigungsfelder umfassen: die Internationale Zeitgeschichte seit 1945, die verdeckteKriegsführung und die Geheimdienste, den US-Imperialismus und die Geostrategie, die Energiewende und die Ressourcenkriege, die Globalisierung und die Menschenrechte.„Frieden ist die Basis einer gesunden Entwicklung in der Familie und in der Gesellschaft. Aber invielen Ländern wüten Kriege. Die Uno-Charta verbietet seit 1945 Kriege, nur Selbstverteidigungoder ein Krieg mit UN-Mandat ist erlaubt. Warum dreht sich die Gewaltspirale immer weiter? Hilftes, wenn sich die Friedensbewegung an den Werten Liebe, Mut und Wahrheit orientiert, um indiesen bewegten Zeiten die Zukunft mit Freude und Zuversicht zu gestalten?“
https://www.danieleganser.ch/

Birgit Assel ist Sozialpädagogin und Traumatherapeutin, Mitautorin in dem Herausgeberband von Franz Ruppert „Frühes Trauma“ und Autorin des Online Magazins „Rubikon“.Seit 1998 ist sie in eigener Praxis tätig und seit 2009 Anbieterin von Weiterbildungen,Aufbaukursen und Supervisionen.„Hören wir auf, unsere jungen Menschen mit Erziehung zu terrorisieren und ihnen diesen Terrorals Liebe zu „verkaufen“! Das bedeutet auch, das Schweigen zu brechen. Fangen wir an, über daszu sprechen, was wir selbst an alltäglicher seelischer Gewalt und Grausamkeit erlebt haben oderimmer noch erleben: ob von den Menschen, die uns lieben sollten, ob im Kindergarten, in derSchule, am Arbeitsplatz oder im Krieg. Fangen wir an, uns als Menschen zu zeigen — so, wie wirwirklich sind.“
https://www.igtv.de/

Sahra Stern moderiert das Podiumsgespräch. Sie ist Mutter eines Sohnes und„Malspiel-Dienende“. Sie weiß um die kostbare Erfahrung des selbstbestimmten und freienSpielens und ist Gründerin des Malortes in Siegburg. In der heutigen oftmals krankmachendenWelt ist das Spielen ein Paradies. Es weckt das Gesunde und das Lebendige im Menschen, diebeste Voraussetzung für ein friedvolles Miteinander unter den Generationen.„In der heutigen Welt finde ich es wichtig, Menschen zusammen zu bringen und in einen offenenDialog zu treten, über das, was heute nicht mehr naturgemäß oder menschlich verläuft. Fürmich ist es eine Ehre, dieses Podium zu moderieren und meinen Beitrag zu leisten, um dieWelt und das Miteinander etwas besser zu machen.“
http://malspiel-siegburg.de/

Die Veranstaltung wird von seimutig.tv aufgezeichnet. Es ist ein gemeinschaftlich finanziertesProjekt, das Menschen zu angstfreien und mündigen Lebensentscheidungen bewegt.
http://www.seimutig.tv